Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

«Jenseits eines Talents liegen die gewöhnlichen Worte: Disziplin, Liebe, Glück; aber vor allem Ausdauer.»
James Baldwin

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsabschluss , Zahlungsbedingungen
Die Mietverträge werden im Auftrag und Rechnung des Vermieters abgeschlossen. Der Mietvertrag gilt als verbindlich und rechtsgültig abgeschlossen, wenn der vom Mieter unterzeichnete Vertrag innerhalb der gesetzten Frist beim Vermieter eingetroffen ist und die Anzahlung mittels beigelegtem Einzahlungsschein erfolgt ist. Trifft der unterzeichnete Vertrag und die Anzahlung nicht fristgemäss beim Vermieter ein, so ist der Vertrag nicht abgeschlossen, und entbindet beide Parteien von jeglichen Rechten und Pflichten.

2. Übergabe des Mietobjektes , Beanstandungen
Die Übergabe der Mietobjekte erfolgt am Anreisetag ab 14.00 Uhr / Die Abgabe derselben muss spätestens um 09.00 Uhr. Die Mietobjekte werden dem Mieter in sauberen und vertragsgemässen Zustand übergeben. Sollten bei der Übergabe Mängel vorhanden oder das Inventar unvollständig sein, so hat der Mieter dies unverzüglich bei der Übernahme beim Vermieter zu melden. Andernfalls gelten die Mietobjekte als in einwandfreien Zustand übergeben. Fehlende sowie defekte Gegenstände werden dem Mieter voll verrechnet. Sollte der Mieter die Mietobjekte zu einem verspäteten Zeitpunkt übernehmen, bleibt die vertraglich festgesetzte Mietdauer als geschuldet.

3. Haustiere
Ohne ausdrückliche Erlaubnis des Vermieters ist das mitbringen von Haustieren jeglicher Art verboten. Haustiere müssen angegeben werden und im Mietvertrag eingetragen sein.

4. Parkplätze
Gerne stellen wir Ihnen einen kostenlosen Parkplatz zur Verfügung. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an Autos, Personen oder Gegenständen, die in den Parkplätzen erfolgen können. Ein Mietvertrag versichert Sie und Ihr Auto nicht.

5. Sorgfaltspflicht der Mieter
Der Mieter verpflichtet Sich die Mietobjekte mit Sorgfalt zu benützen, die Hausordnung einzuhalten.

6. Annulation
Kann der Mieter die vereinbarten Ferien nicht antreten, so hat er dies dem Vermieter möglichst früh zu melden. Er bleibt für den vertraglich vereinbarten Mietzins haftbar, sofern nicht eine anderweitige Vermietung zu den gleichen Konditionen möglich ist. Wird nicht die gesamte Mietdauer in Anspruch genommen gilt der gleiche Grundsatz.

7. Höhere Gewalt
Verhindern höhere Gewalt (Umweltkatastrophen, Naturgewalt, behördliche Massnahmen usw. unvorhersehbare oder nicht abwendbare Ereignisse die Vermietung oder deren Fortdauer, ist der Vermieter berechtigt, aber nicht verpflichtet, dem Mieter ein gleichwertiges Ersatzobjekt anzubieten unter Ausschluss von Ersatzforderungen. Kann die Leistung nicht oder nicht im vollen Umfang erbracht werden, wird der bezahlte Betrag oder der entsprechende Anteil rückvergütet unter Ausschluss weiterer Ansprüche.

8. Änderungen im Mietvertrag
Änderungen irgendwelcher Form die durch den Mieter im Mietvertrag vorgenommen werden, sind nicht verbindlich und werden durch den Vermieter nicht akzeptiert.

9. Rückgabe des Mietobjektes
Die Mietobjekte sind termingerecht in ordentlichem Zustand samt Inventar zurückzugeben. Der Müll ist zu entsorgen, das Geschirr abzuwaschen, die Betten abzuziehen. Für Schäden welche der Mieter nicht meldet und eine anschliessende Vermietung verunmöglicht sind die Mieter Schadenersatzpflichtig. Für vergessene Gegenstände übernimmt der Vermieter keine Haftung. Eine Nachsendung derselben erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch, die Kosten hierfür werden in Rechnung gestellt.

10. Anwendbares Recht und Gerichtstand
Schweizerisches Recht ist anwendbar. Als ausschliesslicher Gerichtstand gilt der Ort des Mietobjektes. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ein fester Bestandteil des Mietvertrages und werden mit dessen Unterschrift anerkannt.


Gerichtsstand in 3953 Leuk-Stadt VS